Unsere internationale Konferenz „i4c“ („innovation for content“) des Bayerischen Filmzentrums mit Fokus auf immersives Storytelling und räumliche Narrative entwickelte sich bereits 2018 zu einer Ausstellung. In diesem Jahr wachsen wir weiter und starten 2019 in Kooperation mit dem Internationalen Filmfest München einen Wettbewerb für narrative VR.


Virtual Worlds – Internationaler Wettbewerb für narrative VR

Das internationale Filmfest München feiert seit 1983 jeden Sommer die besten internationalen und deutschen Filme des Jahres. Rund 500 Kinovorstellungen und zahlreiche weitere Veranstaltungen laden ein zur Begegnung mit neuen Inhalten, neuen Technologien und Trends – vor allem aber zur Begegnung mit Menschen und Ideen und zum gemeinsamen Austausch.

Das Filmfest München versteht sich dabei als Gastgeber, dessen Türen für alle weit offen stehen. Rund 80.000 BesucherInnen und mehr als 2.000 deutsche und internationale Medienprofessionals aus der Film-, Fernseh- und Videobranche sowie rund 500 akkreditierte JournalistInnen sind jedes Jahr Teil dieses wichtigen Events.


Auszeichnungen: Der Munich Deer

Der Munich Deer ist eine Auszeichnung für VR, AR, MR experiences und 360° film. Mit dem Preis werden herausragende künstlerische Leistungen und die Kreativen hinter diesen Werken gewürdigt. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 4. Juli statt.

Wir freuen uns, international herausragende Visionäre für künstlerische VR als Jury begrüßen zu dürfen.


Internationale Jury

Colum Slevin

Colum Slevin (USA) ist Head of Media für AR/VR Experiences bei Facebook und betreut die Veröffentlichung von Medieninhalten sowie ein Portfolio bahnbrechender Live-Action-Narrative und Echtzeit-Virtual-Reality-experiences. Sein Hintergrund in der Produktion von Animationsfilmen für Kino und TV führte ihn zu Industrial Light+Magic, wo er die Computergrafik leitete und später Vice President und Leiter des Studiobetriebs bei Lucasfilm war, verantwortlich für die Animationsabteilungen in Kalifornien und Singapur. Er kam 2015 von Telltale Games zu Oculus als Studio General Manager.

Myriam Achard

Seit 12 Jahren arbeitet Myriam Achard (Kanada) mit Phoebe Greenberg zusammen, und entwickelt und fördert die kanadische und internationale Avantgarde-Kunstszene. Seit der Eröffnung des Phi Centre im Jahr 2012 ist sie Direktorin für PR und Kommunikation. Seit 2015 recherchiert Myriam immersive und interaktive Arbeiten, die im Rahmen der VR-Exponate im Phi Centre präsentiert werden. Sie kuratiert die Virtual-Reality-Programmierung des Phi Centers, die zu Festivals und Veranstaltungen wie: Marché du Film (Cannes), Mutek.JP (Tokio), FuturePlay (Edinburgh), IFP (New York) und viele mehr eingeladen wurden.

Chloé Jarry

Chloé Jarry kam im Januar 2011 als New Media Producer zu Camera Lucida, wo sie die Entwicklung von Transmedien und Crossmedia verantwortet. Seit über 10 Jahren arbeitet sie an großen interaktiven Projekten. Sie produzierte eine Sammlung von iPad- und iPhone-Apps, die Spiele, interaktive Animationen und Ausschnitte aus den von Camera Lucida produzierten Kinderfilmen wie Le Carnaval des animaux, Antoine's Four Seasons und Peter and the Wolf mischten. Sie ist auch Autorin und Produzentin von Missions Printemps - Die FruehlingsForscher, einem deutsch-französischen Web/Mobile/TV-Projekt. Jarry und Camera Lucida haben gemeinsam Webdokumentationen und mehr als 10 transmediale und crossmediale Projekte entwickelt. Sie ist Executive Producer von The Enemy, einem von Karim Ben Khelifa geleiteten VR und AR-Projekt, das im Mai 2017 am Arabic World Institute in Paris Premiere feierte und im Herbst 2017 im MIT Museum in Cambridge (Ms) präsentiert wurde. Im Jahr 2018 ist sie Mitbegründerin der immersiven und interaktiven Produktionsfirma Lucid Realities (http://lucidrealities.studio). Sie hat mehrere neue VR-Projekte gestartet, wie 1, 2, 3 Bruegel, Condemned to play oder Claude Monet - The Waterlily obsession, die im vergangenen Winter im Musée de l'Orangerie zu sehen waren. Lucid Realities ist auch der Line-Produzent von Endodrome, einem VR-Kunstwerk des französischen Künstlers Dominique Gonzalez-Foerster, das auf der Venezia Art Biennale gezeigt und von Vive Arts gesponsert wird.


Ausschreibung für den Wettbewerb

Wir sind auf der Suche nach richtungsweisenden, innovativen, inspirierenden und herausragenden künstlerischen und narrativen VR experiences und sind offen für alle Technologien wie AR, MR und 360° Film. Die Werke dürfen nicht vor Oktober 2018 veröffentlicht worden sein.

Ausgewählte Projekte sind in einer öffentlichen Ausstellung während des 37. Internationalen Filmfestes München vom 2. bis 4. Juli im Isarforum einem breiten Publikum sowie Fachbesuchern zugänglich.

Ausschreibung: 25. Februar
Einreichschluss: 12. April
Auswahl: 16. Mai

Teilnahmebedingungen
Einreichformular
Kontakt: deerfilmzentrum.net


Professional Day – Konferenz

Zusätzlich organisieren wir im Rahmen dieser Veranstaltung am Mittwoch, den 3. Juli, erstmals einen Professional Day im Gasteig – dem Festivalzentrum des Internationalen Filmfest München. Internationale VR-Experten werden als Keynote Speaker und Panelists an der Konferenz teilnehmen. Wir freuen uns, Colum Slevin (Head of Media für AR/VR Experiences bei Facebook) für die Eröffnungs-Keynote ankündigen zu können.

Das vollständige Programm der Konferenz wird demnächst veröffentlicht.


Professional Day – b2b market

Unser b2b market ist Teil des Professional Day am Mittwoch, den 3. Juli im Gasteig – dem Festivalzentrum des Internationalen Filmfestes München. Er ist eine Plattform für ausgewählte Projekte in fortgeschrittenem Entwicklungsstadium und soll europäische und internationale Produzenten dabei unterstützen, potenzielle Koproduktions- und Finanzierungspartner für ihre immersiven Projekte zu finden und Feedback von renommierten Experten zu erhalten.

Die Projekte werden im Rahmen einer exklusiven Pitching-Veranstaltung internationalen Experten und Entscheidungsträgern (Produzenten, Verleiher, Distributions- und Finanzierungspartnern) vorgestellt. Die Teilnahme mit oder ohne Projekt am b2b market ist nur mit Registrierung möglich.


Sprecher – Professional Day

Colum Slevin

Colum Slevin (USA) ist Head of Media für AR/VR Experiences bei Facebook und betreut die Veröffentlichung von Medieninhalten sowie ein Portfolio bahnbrechender Live-Action-Narrative und Echtzeit-Virtual-Reality-experiences. Sein Hintergrund in der Produktion von Animationsfilmen für Kino und TV führte ihn zu Industrial Light+Magic, wo er die Computergrafik leitete und später Vice President und Leiter des Studiobetriebs bei Lucasfilm war, verantwortlich für die Animationsabteilungen in Kalifornien und Singapur. Er kam 2015 von Telltale Games zu Oculus als Studio General Manager.

N.N.

N.N.

N.N.

N.N.


b2b Market

Guy Daleiden

Guy Daleiden studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Freiburg i.Br. (Deutschland). Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 als Beamter im Büro des Premierministers, und ist seit 1999 Geschäftsführer des Film Fund Luxemburg. Er ist Mitglied der EFAD (European Film Agency Directors Association) und Mitglied des Vorstands der Luxembourg Film Academy, der EAVE (European Audiovisual Entrepreneurs) und des Luxembourg City Film Festival.

Sebastian Sorg

Sebastian Sorg hat die Branchenplattform DOK.forum beim Internationalen Dokumentarfilm Festival DOK.fest München aufgebaut und geleitet. Freier Dozent und Regisseur, sowohl Filmproduktionen als auch Publikationen im In- und Ausland, Juror und Mitglied von Auswahlkommissionen wie dem Creative Europe Programm der Europäischen Union.

Andrea Geipel

Andrea Geipel ist Leiterin des VRlabs am Deutschen Museum und koordiniert ein Forschungsprojekt zu AR/VR in der musealen Vermittlung im Rahmen des Verbundprojekts museum4punkt0. Nach ihrem Studium der Sportwissenschaften und einem kurzen Abstecher in die Neuropsychologie beschäftigt sie sich seit 2015 mit der Frage wie Wissen auf digitalen Plattformen vermittelt wird. Mit einem Fokus auf die Videoplattform YouTube promoviert sie aktuell am Munich Center for Technology in Society der Technischen Universität München.

Myriam Achard

Seit 12 Jahren arbeitet Myriam Achard (Kanada) mit Phoebe Greenberg zusammen, und entwickelt und fördert die kanadische und internationale Avantgarde-Kunstszene. Seit der Eröffnung des Phi Centre im Jahr 2012 ist sie Direktorin für PR und Kommunikation. Seit 2015 recherchiert Myriam immersive und interaktive Arbeiten, die im Rahmen der VR-Exponate im Phi Centre präsentiert werden. Sie kuratiert die Virtual-Reality-Programmierung des Phi Centers, die zu Festivals und Veranstaltungen wie: Marché du Film (Cannes), Mutek.JP (Tokio), FuturePlay (Edinburgh), IFP (New York) und viele mehr eingeladen wurden. 

Ingeborg Degener

Ingeborg Degener ist seit 2003 Geschäftsführerin des Creative Europe Desk München (früher: MEDIA Antenna Munich). Creative Europe Desk München ist ein Informationsbüro des Creative Europe Programme (2014-2020), dem Förderprogramm der Europäischen Union für die audiovisuelle Industrie und den Kultur- und Kreativsektor. In allen Mitgliedsstaaten des Creative Europe Programms gibt es Creative Europe Desks. Ingeborg kam 1997 als Projektmanagerin zu MEDIA Antenna München, nachdem sie fünf Jahre lang die Öffentlichkeitsarbeit bei einer internationalen Organisation für Bildungsaustausch mit Sitz in Bonn geleitet hatte. Sie hat einen Abschluss in Englisch, Deutsch und Theaterwissenschaft.

Matthias Leitner

Matthias Leitner ist Digital Storyteller und entwickelt Social Impact-Strategien für Unternehmen, NGOs, Stiftungen und die öffentliche Hand. Für den Bayerischen Rundfunk leitet er seit 2015 das Storytelling Lab web:first und entwickelt im Referat Digitale Entwicklungen & Social Media Programminnovationen wie den #callforpodcast oder das Messenger-Projekt #icheisner. Für seine journalistische und künstlerische Arbeit hat er diverse Auszeichnungen erhalten, zuletzt den Deutschen Digital Award 2019 und den Preis für Pressefreiheit 2019 des Bayerischen Journalistenverbandes. Die Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat Matthias Leitner zum Fellow berufen.

Sönke Kirchhof

Sönke Kirchhof ist CEO und Executive Producer des preisgekrönten VR Full Service Studios
INVR.SPACE GmbH und verantwortlich für alle geschäftsrelevanten Vorgänge sowie für
Entscheidungen über kreative und technologische Ansätze. Er arbeitet seit mehr als 15
Jahren in den Bereichen VR, stereoskopische Filmproduktion, VFX und CGI Postproduktion
sowie Forschung und Entwicklung von Technologien sowie kreativen Umsetzungen neuer
Erzählformen. Er ist außerdem Gründer der reallifefilm international GmbH und arbeitet hier
als Produzent und Stereograph an Projekten aller Art. 

Annina Zwettler

Annina Zwettler ist seit 2014 als Referentin für digitale Entwicklung und Programm für ARTE Deutschland tätig. In ihrer Rolle begleitet sie neue Erzählformate wie Webserien und Virtual Reality und beschäftigt sich mit Fragen der Distribution sowie Gestaltung der „Digital Properties“ des europäischen Kulturkanals. Parallel ist sie weiterhin auch in die Koordination und Entwicklung von Formaten des linearen Fernsehens involviert. Zuvor war sie Referentin der Direktion und Kuratorin am Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und am Technischen Museum Wien.


Termine b2b market

Ausschreibung Projekte: 7. März
Einreichschluss: 12. April
Auswahl: 16. Mai

Teilnahmebedingungen – b2b market
Bewerbungsformular
Kontakt: prodayfilmzentrum.net


Standort

Isarforum
Ludwigsbrücke
Museumsinsel 1
80538 München

Die Veranstaltung wird geleitet und kuratiert von Astrid Kahmke, Creative Director des Bayerischen Filmzentrums.

VIRTUAL WORLDS wird präsentiert vom Bayerischen Filmzentrum und dem Internationalen FILMFEST MÜNCHEN mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales, dem Creative Europe Desk München, der Französischen Botschaft in Deutschland, dem Institut Francais, dem Regierungsbüro Quebec in München, SODEC (Société de développement des entreprises culturelles) und gesponsert von Epic Games und Unreal Engine.


Partner

Bayerisches Filmzentrum
Filmfest München

Freunde & Unterstützer