Immersion, Empathie und Social Impact: 360° Experiences schaffen neue Möglichkeiten fiktional und dokumentarisch zu erzählen. Wie aber entwickelt man hochwertigen Inhalt und erreicht seine Zielgruppe? Wir fragen die Macher!

Die Zukunft des Geschichtenerzählens hat bereits begonnen, in wenigen Jahren wird sich das Erzählen in 360° Welten neben den klassischen Medien etabliert haben. Der Weg dorthin führt uns vom Kino zum räumlichen Erzählen, vom Dokumentarfilm zur 360° Experience, von der Reportage zum immersiven Journalismus.

Die i4c - Spring into 360° legt auch deshalb dieses Mal wieder den Fokus auf das Storytelling, und befasst sich mit Möglichkeiten und Chancen für Filmemacher, Journalisten und Kreative. Das neue Medium erfordert nicht nur die uralte Weisheit der Geschichtenerzähler, sondern auch zusätzliches, neues, technisches und psychologisches Wissen.

Wir sprechen mit den Machern über ihre Erfahrungen und Visionen, aktuelle inhaltliche Entwicklungen und Innovationen im Bereich Kamera und Volumetric Video. Im Foyer werden Experiences gezeigt, parallel finden Expert Sessions statt.

Veranstaltungsflyer


Sprecher i4c – Spring into 360°

Stefan Göppel

RE’FLEKT / Deutschland

Stefan Göppel arbeitet seit 2013 im Bereich Augmented- und Virtual Reality bei RE’FLEKT. Als eines der ersten 300 Oculus DK1 bei RE’FLEKT getestet wurde, war ziemlich schnell klar, dass mit dieser Art von Hardware das Potential von VR vollkommen neu gesehen werden muss. Durch die bereits vorhandene Erfahrung in der Schwestertechnologie AR, wurden direkt auch erste Projekt gemeinsam mit Kunden umgesetzt.

Lukas Ondreka

Süddeutsche Zeitung / Deutschland

Lukas ist Journalist und 360°-Filmemacher. Gegenwärtig arbeitet er für die Süddeutsche Zeitung an Virtual Reality-Erfahrungen und befasst sich intensiv mit der Herausforderung, räumliche und interaktive Narration für journalistisches und dokumentarisches Storytelling fruchtbar zu machen.

Andreas Gall

Red Bull Media House / Österreich

Nach 10 Jahren als Chief Technology Officer und Co-Geschäftsführer der Red Bull Media House übernahm Andreas Gall im März 2017 die neu geschaffene Position als Chief Innovation Officer CINO). Als Inkubator für Innovationen wird er somit das Innovationspotenzial der Firma mit Blick auf die Konvergenz von digitalen Medien, Inhalten und Technologien vorantreiben.

Eren Aksu

Emblematic / USA

Eren Aksu ist VR-Filmemacher, Entrepreneur, Keynote Speaker und Chief Opportunity Creator der Emblematic Group in Los Angeles, Kalifornien. Mit seinen tiefgehenden Fachkenntnissen innerhalb der AR und VR Branche unterstützt er Firmen in der Konzeption maßgeschneiderter inhaltlicher Lösungen und Pipelines für das neue Medium. Er ist einer der 10 handverlesenen Oculus VR for Good Regisseure.

Johannes Steurer

ARRI / Deutschland

Johannes Steurer ist als Principal Engineer R&D bei ARRI Cine Technik und verantwortlich für Forschung und Innovationen wie Tiefenmessung, Selbstlokalisierung, Objektivfokussierung für Kinofilme. Er ist wissenschaftlicher Dozent und Gutachter für verschiedene Institutionen, Mitglied von SMPTE und FKTG. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter einen Oscar für die Entwicklung des ARRILASER Filmrekorders.

Ingo Feldmann

Frauenhofer HHI / Deutschland

Ingo Feldmann ist Leiter »Immersive Medien und Kommunikation« in der Abteilung Computer Vision und Visualisierung des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts (HHI) in Berlin. Der besondere Schwerpunkt seiner Forschung liegt auf den Bereichen 3D-Videorekonstruktion, Telepräsenz und virtuelle Umgebungen, AR und VR Umgebungen sowie 360°- und Echtzeit-Videoverarbeitung.

Dorothee Pitz

WDR / Deutschland

Dorothee Pitz ist Redakteurin beim WDR »Hier und heute« und entwickelt neue dokumentarische Erzählideen und Gestaltungsformen fürs Netz. Mit der 360° Dokumentation »Inside Auschwitz« möchte sie den Usern, aber auch dem Genre des traditionellen Dokumentarfilms eine neue visuelle und erzählerische Dimension erschließen.

Corine Meijers

Submarine Channel / Niederlande 

Corine Meijers studierte Film in den Niederlanden und Stockholm; sie arbeitete für einige Jahre als Koordinatorin und Produzentin für zahleiche internationale Filmfestivals. Seit 2014 entwickelt sie als interaktive Produzentin für Submarine Channel die verschiedensten Projekte, u.a. Poppy, De industrie, Ashes to Ahes, Who Are The Champions?, Bistro In Vitro und Motion Comics Exhibition – The Beginnings.

Philip Grabow

Grabow & Bartetzko / Deutschland

Philip Grabow ist kreativer Vordenker und lebt die neuen Möglichkeiten der digitalen Welt. Als Geschäftsführer der Grabow & Bartetzko Filmproduktion, erweitert er nationale und internationale Marken über unterschiedlichsten Online-Video-Content ins Netz.

Philipp Bartel

ARRI Media / Deutschland

Philipp Bartel ist seit 2015 Head of Creative Media Solutions bei ARRI Media in München, verantwortlich für die Bereiche Commercial Postproduction, Event und Exhibition Design, sowie VR/AR/360° Content Herstellung und Produktion. Seine Aufgaben reichen von der strategischen, technologischen und kreativen Kundenberatung über die Koordination von Großprojekten hin zur strategischen Geschäftsentwicklung.

André Rittner

ARRI Media / Deutschland

André Rittner ist seit 2016 Key Account Manager bei ARRI Media Creative Solutions und für den Bereich Virtual und Augmented Reality zuständig. In dem zurückliegenden Jahr wurden in diesem Bereich Anwendungen geschaffen, die der Industrie einen maßgeblichen wirtschaftlichen Mehrwert ermöglichen.


Programm

9.30 Uhr Einlass
10.00 Uhr Begrüßung
10.30 Uhr Stefan Göppel, Lukas Ondreka / Deutschland
SZ VR and Re’flekt 360° – Empowering SZ for Virtual Reality
11.00 Uhr Andreas Gall / Österreich
The Making of VR: VR Productions at Red Bull Media House
under Extreme Conditions
11.30 Uhr Kaffeepause
12.00 Uhr Eren Aksu / USA
The Future of Mixed Realities
13.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Johannes Steurer / Deutschland
Prototype of a 360° Alexa camera system and first use case productions
14.30 Uhr Ingo Feldmann / Deutschland
Volumetric Video
15.00 Uhr Dorothee Pitz / Deutschland
»Inside Ausschwitz« – A VR Documentation
15.30 Uhr Corine Meijers / Niederlande
Submarine Channel –Producing & Distributing VR
16.00 Uhr Philip Grabow / Deutschland
A Filmmaker’s Guide to 360° Video:
The Facebook 360° add-on for the TV-Series »4 Blocks«
16.30 Uhr Demos im Foyer
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Expert Sessions

11.00–12.00 Uhr

Stefan Göppel, Lukas Ondreka: Re’flekt 360 Building Tool

Vertiefend zur Case Study wird die 360° Software von Re’flekt und die verschiedenen Anwendungsbereiche erklärt. Auch Fragen zum journalistischen Ansatz der 360° Experiences der Süddeutschen Zeitung werden gerne beantwortet – in Deutsch

13.00–13.45 Uhr

Philip Grabow: A Filmmaker’s Guide to 360°

Philip Grabow hat viel zu erzählen über die Produktion von Mobile VR, Web VR und 360° Experiences. Wer in die Tiefe gehen will, kann hier seine Fragen stellen oder auch »4Blocks 360°« exklusiv auf einer Oculus erfahren – in Deutsch

14.15–15.15 Uhr

Philipp Bartel, André Rittner, Dr. Johannes Steurer:
360° Alexa Kamera-System

In Anknüpfung an den Vortrag „Protoyp eines 360° Alexa Kamera-Systems“ werden Details des Produktionsablaufs unter die Lupe genommen und mittels HTC-Vive unmittelbar erlebbar gemacht – in Deutsch

15.30–17.00 Uhr

Eren Aksu: Social Impact & VR

Die Experiences der Emblematic Group rund um Nonny de la Peña sind hochemotional. Die „Godmother of Virtual Reality“ hat den Begriff „Immersive Journalism“ überhaupt erst geprägt – in Englisch


Standort

Das Bayerische Filmzentrum freut sich auch in diesem Jahr Gast in der Hochschule für Fernsehen und Film München München sein zu dürfen. Der eindrucksvolle Neubau befindet sich im Münchner Kunstareal, gegenüber der Alten Pinakothek, am Bernd-Eichinger-Platz 1 statt. Das moderne Gebäude fasziniert durch seine ungewöhnliche und zukunftsweisende Architektur.

HFF
Hochschule für Fernsehen und Film München
Bernd-Eichinger-Platz 1
80333 München

Google Map
 


Anmeldung

Anmeldung unter dem Ticketportal-Link. 
Unkostenbetrag EARLY BIRD 28,00 € / REGULAR 42,00 € 

Anmeldung zu der Experten-Session (Tagesticket erforderlich) unter eventfilmzentrum.net. Begrenzte Teilnehmerzahl. First come – first served!

 

Organisation
Bayerisches Filmzentrum
Fon +49 89 64981–0
infofilmzentrum.net

Pressekontakt
Anett Gläsel-Maslov
Direkt +49 176 15480606
anett.glaesel-maslovfilmzentrum.net

 

i4c – Spring into 360° wird veranstaltet vom Bayerischen Filmzentrum, Creative Europe Desk München in Kooperation mit der Hochschule für Fernsehen und Film München und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, unter dem Dach von »Immersive.Bavaria«. In Zusammenarbeit mit dem MedienNetzwerk Bayern, Laval Virtual und dem 3IT Berlin.

Folge uns