Virtual Reality als neues Medium wird die Art, wie wir Geschichten erleben, verändern. Das Eintauchen in virtuelle Welten funktioniert nach eigenen Gesetz­mäßig­keiten, die wir gerade erst zu verstehen beginnen. Wie verschmel­zen Cinemato­graphie, Games und Virtual Reality zu einer neuen Erzählform?

i4c – Content Creation for Virtual Worlds bitte­t führende und inter­na­tio­nal erfolg­reiche Krea­tive nach München, um die neues­ten Ent­wick­lungen vorzustellen.


Sprecher i4c – Content Creation for Virtual Worlds

Dominic Escofier

Dominic Eskofier

Nvidia / Deutschland

Dominic ist Mitbegründer der größten VR Community im Netz sowie von EUVR und initiierte das VR Germany Meetup. Als Mitbegründer von realities.io nahm er am Boost VC in Silicon Valley teil. Seit August fungiert er als Sprecher für Nvidia für Europa, Asien und Indien und betreut alle Themen und Kooperationen im VR-Sektor, um die Anwendung der Nvidia Technologie im Bereich VR Games & App-Entwicklung zu vermarkten.

Jeff Gomez

Jeff Gomez

Starlight Runner Entertainment / USA

Einer der führenden Experten für Storywelten, Franchise Design und transmediales Erzählen. Seine Arbeit hat Blockbusterwelten wie Disney’s „Fluch der Karibik“ oder James Cameron’s „Avatar“ geprägt. Jeff hat entscheidend zum VR Writer‘s Room White Paper über Erzählformen in Virtual Reality beigetragen und fungiert zudem als Autor und Produzent der TV-Serie „Deep Down“, die sich derzeit in Entwicklung befindet und um VR/360°-Sequenzen bereichert werden wird.

Jan Fiedler

Jan Fiedler

Pixomondo / Deutschland

Jan studierte Medienproduktion an der Hochschule Darmstadt mit den Schwerpunkten 3D-Animation und Projektmanagement. Als VFX Producer produzierte er Hugo Cabret (Gewinner des Academy Awards in der Kategorie „Best Visual Effects“ 2011) und gewann einen Emmy für die zweite Staffel der HBO-Serie Game of Thrones. Seine Filmografie umfasst Filme wie The Hindenburg, 2012, Sucker Punch, Fast Five und Diplomacy.

Daniel Sproll

Daniel Sproll

Realities.io / Deutschland

Im Zuge der jüngsten VR-Renaissance schloss Daniel sich RE’FLEKT als UX Researcher und Designer an. Dabei arbeitete er an einer großen Bandbreite von VR- und AR-Projekten: Datenvisualisierung, interaktive 360°-Videos und als Leiter der VR UX für die Audi Showroom Experience. Er war Teil des Teams hinter Oculus Mobile VR Jam Gold Winner Colosse. Daniel ist Co-Gründer von realities.io.

Sylke Meyer

Sylke Rene Meyer

Deutschland / USA

Sylke Rene Meyer hat als Cutterin, Szenenbildnerin, Autorin und Regisseurin in New York, Los Angeles und Paris gearbeitet. Ihre Arbeit wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, wie dem Emmy Award und Preisen der Kategorie „Bester Film“ auf großen Festivals. Seit 2008 teilt sie sich ihre Zeit als Autorin, Regisseurin, Medienkünstlerin, Performerin und Lehrerin zwischen Berlin, Los Angeles und Köln auf und beschäftigt sich intensiv mit räumlicher Narration in virtuellen Welten.

Hrish Lotlikar

Hrish Lotlikar

The Rogue Initiative / USA

Hrish ist Co-Founder und Chief Business Development Officer von Rogue Initiative, einem Medienproduktionsstudio in Hollywood, das sich mit Michael Bay an der Seite, auf kinematographische, interactive und realtime CG VR, Games sowie Kino und TV spezialisiert. Hrish verfügt über großen Erfahrungsreichtung in den Bereichen Startup, Risikokapital, Investment Banking und Management Consulting.

Emmanuel Laurent

Emmanuel Laurent

EON Reality / Frankreich

Seit 1992 sammelt Emmanuel weltweit Erfahrung in den Bereichen Animation, Spielfilm und Gaming. Er leitete multidisziplinäre Teams bei der Herstellung von erstklassigen visuellen Inhalten für Kunden wie Marvel, Disney und zahlreiche TV Kanäle. Derzeit arbeitet er für EON Reality und bringt seinen Erfahrungsschatz in die Aufgabe mit ein, AR & VR zu einem must-have für die breite Öffentlichkeit zu entwickeln.

Philipp Maas

Philipp Maas

former Oculus Story Studio / Deutschland

Philipps animierter VR-Kurzfilm „Sonar” wurde auf vielen internationalen Festivals gezeigt, unter anderen Sundance und Cannes. Bevor er sich auf VR spezialisierte, sammelte er Erfahrungen in der deutschen CG & VFX-Industrie im Bereich von Werbe-, Spiel- und Kurzfilmen. Aktuell gehört er zum Oculus Story Studio und ist auf der Suche nach frischen Ideen und Workflows für Erzählformen im Virtual-Reality-Sektor.

Barbara Lippe

Barbara Lippe

entreZ / England

Seit über einem Jahrzehnt entwickelt Barbara virtuelle Welten, social games und mobile apps in Tokyo, Wien und London. Als video-game-art-director-turned-actor und PhD in game studies verbindet sie perfekt interaktive und dramaturgische Prinzipien. Sie ist Gründerin und Creative Director von entreZ, einem Startup, das auf die Entwicklung von zukunftsorientierten Erzählstoffen und Formaten für VR spezialisiert ist.

Kevin Schmutzler

Kevin Schmutzler

FilmCrew / Deutschland

Kevin hat gerade seinen Masterabschluss im Bereich Medienkultur und Medienwirtschaft mit Schwerpunkt VR absolviert. Als Regisseur interessieren ihn Stoff- und Format-Entwicklungen ebenso wie Erzähltechniken. 2015 war er Mitbegründer von FilmCrew. Nach zahlreichen 360° Werbeproduktionen nahm er die Herausforderung an, das VR Projekt „Crossing Borders“, eine 360° Reisedokumentation, umzusetzen.


Programm

JEFF GOMEZ / Hier sind Drachen:
Wie Games VR und 360°Narration beeinflussen

Viel ist darübergeschrieben worden, wie die Grammatiken von Video Game-Entwicklung und narrative Strukturen in die Contentproduktion von VR und 360° fließen. Aber was können wir von den Dynamiken und Emotionen lernen, die Fantasy-Rollenspiele in uns hervorrufen? Jeff wird auch über seine Rolle als Autor/Produzent der TV-Serie „Deep Down“ sprechen, die VR/360°-Sequenzen beinhalten wird.

JAN FIEDLER / Dreamsphere:
Eine Brücke zwischen Live Action und Full CG VR

Die VR-Experience „Dreamsphere“ begann als Studentenprojekt an der HdM Stuttgart. Pixomondo waren Berater für die 360°Aufnahmen und das Live-Action-Material. Später schloss sich einer der Studenten Pixomondo an, um die interaktive Experience auf das nächste Level zu heben und Wege zu finden, Live Action und full CG VR miteinander zu verbinden.

DOMINIC ESKOFIER / Untold Stories:
Content Entwicklung für das Metaverse

Ein genereller Überblick über den VR-Markt, die momentan beliebtesten Apps und Experiences und ein Ausblick, wohin die Reise uns führt.

DANIEL SPROLL / Kann ich meine Beine mitbringen?

Wir sprechen über das Hingelangen zu Orten. Über das Erkunden. Über Wahrnehmung und Körperlichkeit. Über die Freuden am Entdecken. Darüber, wie man Zuschauer an einen Ort bringt, anstatt ihnen nur einen flüchtigen Blick auf ihn zu gewähren. Und über die Herausforderungen echter Interaktivität und glaubhafter Welten.

SYLKE RENE MEYER / Rechts, Links, Oben, Unten:
Narrative Strategien für non-lineares Storytelling

Räumliches Storydesign bietet einen 7-Stufen-Algorithmus der Geschichtenentwicklung für interaktive audiovisuelle Narrationen. Es fungiert als Rahmen für interdisziplinäre Kollaborationen und kann nicht nur genutzt werden, um interaktive digitale Narrationen zu kreieren, sondern auch Drehbücher, Improvisationstheater, 360°Filme und begehbare VR-Welten.

HRISH LOTLIKAR / Orchestrating VR
with Film, TV and Games

Wie wir den Weg dafür bereiten, Storytelling, Technologie und Medienindustrie zu vereinen. The Rogue Initiative geht als Produktionsstudio neue Wege, um VR, Film, TV und Games miteinander zu verbinden.

EMMANUEL LAURENT / Mit wunderschönen Inhalten
in VR lernen

Positive Inhalte werden unser Lernen in Zukunft verändern. VR und AR bieten unendlich viele Möglichkeiten, Lernprozesse und Aus-und Weiterbildung zu verbessern.

PHILIP MAAS / „Sonar“ –
Eine cinematographische VR Experience

Philipp wird über seine Erfahrungen während der Produktion des Kurzfilms „Sonar“ sprechen, und erklären, was er unter dem Begriff „Cinematic VR“ versteht. Er wird kreative Entscheidungen ebenso erläutern wie ihren Ansatz für 360° Storytelling und den technischen Workflow, sowie abschließend seine Einschätzung der Gegenwart und Zukunft der VR-Industrie geben.

BARBARA LIPPE / Entscheide dich!
Das Story-Paradox von VR

Staunen, Wirkung und Empathie im VR-Storytelling: Erfahrungen aus der Produktion von ADA/M, dem Piloten für die erste VR-Dramaserie, die für ein TV-Publikum entwickelt wurde.

KEVIN SCHMUTZLER / Reisedokumentation
„Crossing Borders“ – eine Fallstudie

Visuelle und akustische „Magnete“. Ihr Einsatz in narrativer VR. Die Reisedokumentation „Crossing Borders“ stand vor der Herausforderung, die Blicke des Users zu führen, ohne ihm den Entdeckergeist zu nehmen.

Programmablauf

Kuratiert von Astrid Kahmke, Bayerisches Filmzentrum


Standort

Das Bayerische Filmzentrum freut sich auch in diesem Jahr Gast in der Hochschule für Fernsehen und Film München München sein zu dürfen. Der eindrucksvolle Neubau befindet sich im Münchner Kunstareal, gegenüber der Alten Pinakothek, am Bernd-Eichinger-Platz 1 statt. Das moderne Gebäude fasziniert durch seine ungewöhnliche und zukunftsweisende Architektur.

HFF
Hochschule für Fernsehen und Film München
Bernd-Eichinger-Platz 1
80333 München

Google Map
 


Anmeldung

Eine Anmeldung ist unter diesem Ticketportal-Link erforderlich. Der Unkostenbeitrag ist 28 Euro.

 

Organisation
Bayerisches Filmzentrum
Fon +49 89 64981–0
infofilmzentrum.net

Pressekontakt
Anett Glasel-Maslov
Direkt +49 176 15480606
anett.glaesel-maslovfilmzentrum.net

i4c – Content Creation for Virtual Worlds ist eine Veranstaltung des Bayerischen Filmzentrums in Zusammenarbeit mit den Bavaria Studios, der Hochschule für Fernsehen und Film München, dem Creative Europe Desk München und dem Werk1, mit Unterstützung von Games Bavaria und Games Bavaria Munich e.V., ermöglicht durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.